Veranstaltungsbericht: Fachaustausch „Ombudschaft und Vormundschaft im Dialog“

Veranstaltungsbericht: Fachaustausch „Ombudschaft und Vormundschaft im Dialog“

Am 09.10.20 hat der Fachaustausch „Ombudschaft und Vormundschaft im Dialog“ digital stattgefunden. Dies war die erste Kooperationsveranstaltung des Bundesforums Vormundschaft und Pflegschaft und des Bundesnetzwerks Ombudschaft in der Jugendhilfe. In Vorbereitung auf die Veranstaltung waren in beiden Organisationen Umfragen zu Themen und Fragestellungen hinsichtlich der Schnittstelle Ombudschaft und Vormundschaft durchgeführt worden. Die Veranstaltung richtete sich an Ombudspersonen und Vormund*innen und hatte zum Ziel, in Austausch miteinander zu kommen und thematische Schnittstellen bzw. gemeinsame Fragestellungen zu beleuchten.

Nach einer Vorstellung der Umfrageergebnisse und einem ausführlichen Fachimpuls von Prof. Dr. Ulrike Urban-Stahl (FU Berlin, Gründungsmitglied des Berliner Rechtshilfefonds Jugendhilfe e.V.) und Henriette Katzenstein (Projektleitung des Bundesforums) diskutierten die 22 Teilnehmenden aus beiden Arbeitsbereichen fachliche Berührungspunkte.

Themen der Umfragen, des Fachimpulses und der anschließenden Diskussion waren unter anderem: Beratungen von Vormund*innen durch Ombudsstellen; Verhältnis der involvierten Akteur*innen bei ombudschaftlichen Beratungen, bei denen ein*e Vormund*in im Fall involviert ist, zueinander; Rollenfragen von Ombudspersonen und Vormund*innen mit Blick auf das Leistungsdreieck und (rechtliche) Unterstützung der jungen Menschen und ihrer Familien; Weisungsfreiheit und Klageoptionen; Partizipation; nicht sorgeberechtigte Eltern.

Das Ergebnis dieses Austausches ist eindeutig: Weitere Kooperationsveranstaltungen zu dieser Schnittstelle sind dringend gewünscht. Es gibt einige Themen, die die Zusammenarbeit zwischen Ombudschaft und Vormundschaft betreffen und viele Themen hinsichtlich der Anliegen und Beteiligung junger Menschen und ihrer Familien, mit denen sich Kolleg*innen in beiden Arbeitsfeldern auf unterschiedliche Art und Weise beschäftigen. Es ist geplant, diese Aspekte in zukünftigen Kooperationsveranstaltungen zu vertiefen.