Pressemitteilung der Ombudschaft Jugendhilfe NRW