Aktuelles

Die Ombudsstellen des Bundesnetzwerks bemühen sich trotz den Beschränkungen während der Corona-Pandemie weiterhin junge Menschen und deren Familien bei Konflikten im Rahmen der Jugendhilfe zu beraten und zu unterstützen. Nähere Informationen zur Erreichbarkeit der Ombudsstellen finden Sie auf der jeweiligen Webseite:...

In Bremen gibt es folgende aktuelle Entwicklungen zum Thema Kostenheranziehung: Die Fraktionen der SPD, Bündnis 90/ Die Grünen und DIE LINKE in Bremen haben Anfang Januar 2020 einen Antrag "Kostenheranziehung von jungen Menschen in der Jugendhilfe deutlich reduzieren!" gestellt. Dieser Antrag wurde...

Mit dem vorliegenden Rechtsgutachten, welches im Rahmen des Pilotprojekts zur Einrichtung einer unabhängigen Bundeskoordinierungsstelle „Ombudschaft in der Kinder- und Jugendhilfe“ entstanden ist, wollen wir über verwaltungsrechtliche Möglichkeiten, Befugnisse und Grenzen der ombudschaftlichenTätigkeit aufklären. Das Rechtsgutachten wurde von Frau Gila Schindler erstellt. Wir...

Junge Menschen, die vollstationäre Jugendhilfeleistungen erhalten, müssen einen Teil ihres Einkommens als Kostenbeitrag an das Jugendamt abgeben. Bei der Berechnung des Kostenbeitrags ist das durchschnittliche Monatseinkommen des Vorjahres ausschlaggebend (siehe hier). Das Bundesnetzwerk Ombudschaft in der Kinder- und Jugendhilfe spricht...